Methode

Im Fokus der systemischen Psychotherapie steht die bedeutungsgebende Korrelation von sozialen Beziehungen und Interaktionen eines Menschen sowie dessen Realitätskonstrukt, Lebensqualität, Gesundheit und Krankheit.

[Quelle: http://www.la-sf.at]

Therapeutische Haltung und Ansatz:

  • Achtsamkeit, Wertschätzung und Empathie
  • Egalitäre Beziehungsgestaltung
  • System-, kommunikationstheoretische und epistemologische Ansätze,
    konstruktivistische sowie biokybernetische Denkmodelle
  • Autonomie und Selbstorganisation der/des Klientin/Klienten
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Entwicklung von Beschreibungen zur Erweiterung
    der Handlungsfelder und Optionen der/des Klientin/Klienten
  • Markierung und Modifikation von dysfunktionalen
    Kommunikationsstrukturen und Interaktionsprozessen